"Das Brot der frühen Jahre"

ist eine Erzählung von Heinrich Böll. Die Lektüre dieses Buches brachte mich als damals 16-jährigen zum ersten Mal auf die Idee, mich mit Brot und dessen Bedeutung auseinanderzusetzen. Meine Lehre als Bäcker durfte ich bei Heinz Schmid in Ravensburg machen, einem Meister der "alten Schule", dem ich viel zu verdanken habe (meine Art Brezeln zu schlingen ist nicht nur die typisch schwäbische Form, es ist auch eine tägliche Hommage an ihn). Bio und die politische Konsequenz unserer Nahrung hat mich schon damals beschäftigt - auch wenn ich dafür schräg angeschaut wurde.

Nach Wanderjahren in Deutschland und der Schweiz war es dann Zeit, sesshaft zu werden.

Meine Bäckerei entstand 1984 aus einer Demeter Gärtnerei.

Heute beliefern wir ausgesuchte Naturkostläden, Kantinen, Cafes und Wiederverkäufer in der Region Allgäu, Oberschwaben, Bodensee.

In Ravensburg betreiben wir einen eigenen Laden in der Herrenstraße 20 und einen Stand auf dem Wochenmarkt am Samstag in Ravensburg.

Was uns ausmacht

Wir stellen Brot, Backwaren und Speisen in bester Bio Qualität her.

Wir sehen uns als fein verwobenen Teil eines großen Ganzen in den Beziehungen Mensch- Natur- Umwelt, Landwirt- Verarbeiter- Kunde, Materie und Geist.

Unser Handeln und Tun hat Folgen und Konsequenzen für alle und alles! Dafür übernehmen wir Verantwortung.

Unser Bestreben ist es, jederzeit Meister der handwerklichen Herstellungsprozesse, die wir ausüben, zu sein.

Wir wissen um unsere Rohstoffe, deren Erzeugung und Herkunft. Bewusst setzen wir altes Bäckerwissen ein, um bekömmliche Backwaren herzustellen und nicht in die Abhängigkeit der Industrie zu gelangen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht Transparenz, die handwerkliche Herstellung, die Herkunft unserer Rohstoffe und vor allem wieder der Geschmack und die Bekömmlichkeit.